Provinz Nakhon Pathom

(นครปฐม)

Einführung:

Nakhon Pathom liegt etwa 50 km westlich vom Zentrum der Landeshauptstadt Bangkok. Allerdings hat sich Bangkok bereits bis zu den Grenzen von Nakhon Pathom ausgedehnt.

Nakhon Pathom liegt in der Tiefebene des Maenam Chao Phraya und entwässert sich über den Maenam Tha Chin, ein Mündungsarm des Chao Phraya.

Über 50% der Fläche wird landwirtschaftlich genutzt, hauptsächlich für den Reis- und Obstanbau. Nakhon Pathom ist in Thailand bekannt für Pomelo.


Das Bruttosozialprodukt betrug 2004 108.154 Millionen Baht (Quelle: Thailand in Figures. 9. Aufl. 2006).

Ursprünglich war Nakhon Pathom eine Stadt an der Küste des Golfs von Siam, doch änderte sich der Küstenverlauf infolge der Sedimentation durch den Chaophraya. Historiker gehen davon aus, daß Nakhon Pathom bereits im 3. vorchristlichen Jahrhundert besiedelt wurde. Jedenfalls erfolgte die Einführung des Buddhismus nach Siam hier. Deshalb befindet sich auch eines der weltweit größten buddhistischen Bauwerke, der große Chedi in der Stadt. Er beherbergt Reliquien Buddhas.

Der indische Herrscher Asoke sandte die beiden Mönche Phra Utara und Phra Sona hierher, um den Buddhismus in dieses „goldene Land“ (Suvarnabhumi) zu bringen.

 

Quelle:

  • wikipedia

Fakten:

Einwohner Provinz:

851.426

Fläche:

2.168,3 km²

Bevölkerungsdichte:

392 E/km²

   

Lage der Provinz:

Wappen der Provinz:

Das Wappen der Provinz Nakhon Pathom zeigt den Phra Pathom Chedi, der größte Chedi weltweit. Er liegt im Stadtzentrum von Nakhon Pathom. 1860 ließ König Rama IV. Mongkut die Pagode wieder errichten. Deshalb schmückt das Siegel auch die königliche Krone.

Der lokale Baum ist Diospyros decandra.

Der Wahlspruch der Provinz lautet:

„Die Provinz der Pomelos, süß und angenehm,
Das Land mit weißem Reis,
Die einheimischen Töchter sind die schönsten,
Khao Lam, Klebreis in Bambusstöcken, ist höchst wohlschmeckend.“

 

Verwaltungseinheiten:

Die Provinz ist in sieben Amphoe (‚Bezirke‘ oder ‚Landkreise‘) unterteilt. Diese sind weiter in 106 Tambon (‚Unterbezirke‘ oder ‚Gemeinden‘) und 930 Muban (‚Dorfgemeinschaften‘) unterteilt.

Nr.AmphoeThai
1. Amphoe Mueang Nakhon Pathom อำเภอเมืองนครปฐน
2. Amphoe Kamphaeng Saen อำเภอกำแพงแสน
3. Amphoe Nakhon Chai Si อำเภอนครชัยศรี
4. Amphoe Don Tum อำเภอดอนตูม
5. Amphoe Bang Len อำเภอบางเลน
6. Amphoe Sam Phran อำเภอสามพราน
7. Amphoe Phutthamonthon อำเภอพุทธมณฑล

 

 

Lokalverwaltung:

Für das ganze Gebiet der Provinz besteht eine Provinz-Verwaltungsorganisation (องค์การบริหารส่วนจังหวัด, kurz อบจ., Ongkan Borihan suan Changwat; englisch Provincial Administrative Organization, PAO).

In der Provinz gibt es des Weiteren 23 Thesaban (‚Kommunen‘) — darunter eine „Großstadt“ (die Provinzhauptstadt), vier „Städte“ (Sam Phran, Rai Ching, Krathum Lom und Nakhon Pathom) sowie 18 „Kleinstädte“. Im Übrigen gibt es 93 Tambon-Verwaltungsorganisationen für die ländlichen Gebiete, die zu keiner Kommune gehören.


 

 

 

Lage der Amphoe (Bezirke) in der Provinz: