Khun Dan Prakan Chon Dam:

(เขื่อนขุนด่านปราการชล)

 

Der Khun Dan Prakan Chom Dam ist ein vom König Rama IX initiiertes Projekt und dient der Flutkontrolle in der Regen- und als Wasserspeicher für die Trockenzeit. Der Dam wurde im Jahr 2005 eröffnet und ist der größte Dam von Thailand und weltweit der größte der mit Walzbeton (RCC) errichtet wurde. Die Staumauer ist 2594 m lang und 93 m hoch. Die Kapazität beträgt 224 Millionen Kubikmeter Wasser.  Der Stausee hat eine Fläche von 194 m². In dem Zement wurde Flugasche von dem Mae Moh Kraftwerk verarbeitet um Ressourcen zu sparen.

 

Ursprünglich hieß der Dam Khlong Tha Dan Dam und wurde dann in Khun Dan Prakan Chom Dam umbenannt, da dies der Name des Flusses ist der vom Heaw Narok Wasserfall aus den Khao Yai Park in den Dam fließt.

 

Seine Majestät König Bhumipol besuchte im Jahr 1993 das Gebiet und informierte sich bei den Einwohnern über deren Probleme. Wobei die größten Probleme Überflutungen in der Regenzeit und Austrocknung in der Trockenzeit waren. Er meinte das diese Probleme nur durch ein Wassermanagementsystem beseitigt werden könnte und regte den Bau des Dammes an, welcher in 1999 begann.

 

Auf dem See kann man mit kleinen Booten Rundfahrten unternehmen. Wenn der Wasserstand des Sees sehr hoch ist, besteht die Möglichkeit über den See und den Einmündenden Fluss durch den Dschungel in den Khao Yai zu fahren. Von der Staumauer hat man eine schöne Aussicht über Nakhon Nayok.

 

 

Stand: 10.11.2013
Erstellt: 10/2013
1. Besuch: 07/2013