Pa Sak Jolasid Dam:

In der Provinz Lopburi und teilweise auch in Saraburi wurde ein neuer Staudamm errichtet. Der Ba Sak Jolasid Dam ist zwar nicht sehr hoch, dafür weist der entstanden See eine beachtliche Größe auf. Die Strecke der thailändischen Eisenbahn wurde sogar auf Stelzen durch den See geführt.

Natürlich ist dieser Damm eine Zuschauattraktion und wird von vielen Menschen besucht. Wir machten im Februar 2004 einen Familienausflug zu diesem Damm.

Das Pasak River Bassin Museum

Koenig Bhumipol bei der Eröffnung am 25.11.1999

Die Eisbahnlinie durch den Pa Sak Jolasid Dam

 

 

Der Staudamm:

Das Pasak River Bassin Royal Development Project, initiiert durch Koenig Bhumipol, begann am 19.02.1989 und wurde durch das Royal Irrigation Department (königlichen Bewässerungsamt) koordiniert. Am 07.10.1989 gab Koenig Bhumipol dem Dam den Namen 'Pa Sak Jolasid Dam' und eröffnete diesen am 25.11.1999.

Der Pasak River ist ein wichtiger Nebenfluss des Chao Phraya River, beginnend im Dan Sai Distrikt in der Provinz Loei fließt der Fluss durch die Provinzen Phetchabun, Lop Buri und Saraburi und mündet in der Provinz Ayutthaya in den Chao Phraya. Der Fluss ist fuer die in der niederen Zentralebene lebenden Menschen sehr wichtig. In der Trockenzeit litten sie unter der Wasserknappheit und in der Regenzeit unter starken Überschwemmungen.

Die steigende Bevölkerungszahl und expandierende Industrie führte zu einem größeren Wasserbedarf.

Auf Grund der Dringlichkeit des Projekts wurde das Pasak River Basin Royal Development Project Komitee und mehrere Unterkomitees gegründet, die die Effizienz des Projektes steigern sollten. Entsprechend den Plänen der Königlichen Bewässerungs- Amtes wurde eine große Fläche überflutet, die in den Provinzen Saraburi und Lopburi lag. Dies beeinflusste den Lebensbereich vieler Menschen mit ihren Tempeln, Schulen, Verwaltungen, Eisenbahn, etc..
Die umgesiedelten Familien erhielten staatliche Unterstützungen. Auch die gesamte Infrastruktur (Strassen, Elektrizität, Wasserversorgung, etc.) wurde neu errichtet und ein Unterkomitee organisierte Gruppen um das Einkommen der Hausfrauen und Landwirte zu verbessern.

Der Pa Sak Jolasid Dam ist nicht nur eine Trinkwasserquelle für die Bevölkerung, Landwirtschaft und Industrie sondern hilft Überschwemmungen durch den Pa Sak River zu vermeiden.

Des Weiteren ist der entstandene See sehr Fischreich und eine Touristenattraktion.

Im Januar 2005 fuhren wir mit der Eisenbahn von Ayutthaya nach Khon Khaen. Unser Zug fuhr die Umgehungsstrecke um Nakhon Ratchasima, welche durch den Basak Schonlasid Damm führt. Einige Bilder von dieser Fahrt sehen sie unten.