Wasserbusse (Expressboote):

Das Wasser hat für mich immer eine besondere Anziehungskraft, ich halte mich gerne an Flüssen, Häfen etc. auf und beobachte gerne was auf den Wasser so ab geht.
Früher haben wir immer in günstigen Guesthäusern im Bereich der Sukhumvit gewohnt, nachdem wir im Mai 2003 zum ersten Mal in einem Hotel direkt am Chao Phraya (Royal River Hotel) genächtigt hatten, ist für mich klar, dass es wohl nun in Bangkok immer an das Wasser geht.
Es ist im hektischen Bangkok einfach absolut Sabai, Abends mit einem kühlen Beer Chaang auf der Terrasse mit Blick auf den Fluss zu sitzen und das dortige Treiben zu beobachten. Außerdem gab es in der Nähe des Hotels einige gute Restaurants mit Live-Musik direkt am Fluss, die hauptsächlich von Thais besucht werden und absolut in zu sein schienen.

Nun zum eigentlichen Thema:

Eine absolut preiswerte Möglichkeit den Chao Phraya hinauf und hinunter zu schippern, bieten die Wasserbusse in Bangkok.
Es gibt verschiedenen Linien, die mit verschiedenen Farben gekennzeichnet sind.
Wenn man allerdings versucht in der Nähe des Wat Phra Khaeo zu einer Wasserbushaltestelle zu gelangen, ist es auf Grund der vielen Schlepper, die einem zu einem Ausflugsboot bringen möchten, für Anfänger nicht unbedingt einfach.
Einfacher für Bangkok Neulinge ist es mit dem Sky Train zur Endstation Taksin zu fahren und von dort aus direkt zur Haltestelle am Chao Phraya zu laufen. Hier kann man dann ganz einfach in eines der Boote steigen und abdampfen. Bezahlt wird wie in den Bussen auf dem Boot (für die weiteste Strecke habe ich um die 20 B gezahlt).
Das Royal River Hotel hatte zu dem links und rechts je eine Haltestelle für Wasserbusse, das war dann für mich als Chao Phraya Fan noch ein Pluspunkt.
Die Fahrer der Busse orientieren sich beim An- und Ablegen anhand der Pfeifsignale ihrer Schaffner, die mit der Trillerpfeife verschiedene Signale für vor, zurück etc. abgeben.

Ganz unten sehen Sie einen Fahrplan der Expressboote!

Website der Chao Phraya Expressboat Ltd.

Fahrplan der Expressboote:



Umsteigen von der Skytrane zu den Expressbooten: