Geschichte Bangkok:

 

1767
Die Burmesen zerstören die alte Thai-Hauptstadt Ayutthaya. Koenig Taksin errichtet die neue Hauptstadt in Thonburi, am Ufer des Chao Phraya. Gegenüber dem Dorf Bangkok.

 

1772
General Chakri wird zum Oberbefehlshaber der Armee ernannt.

 

1778
General Chakri holt den Smaragd-Buddha aus Vientiane, Laos, nach Thailand zurück und lässt sie in Thonburi aufstellen.

 

1782
Es entsteht eine Revolte gegen Koenig Taksin, der Anzeichen geistlicher Verwirrung zeigt. General Chakri kehrt nach Thonburi zurück, um den Konflikt zu beenden. Taksin wird hingerichtet und Chakri zum neuen Koenig ernannt. Er begründet als Rama I. die noch heute existierende Chakri-Dynastie.
Er verlegt die Hauptstadt auf das andere Ufer nach Bangkok.

1785
Auf dem Gelände des großen Palastes wird der Wat Phra Kheo fertig gestellt. In ihm wird der Smaragd-Buddha aufgestellt. Der Tempel wird zum wichtigsten königlichen Tempel Bangkoks.

1809
Phra Phutthaloetla, Sohn von Rama I., wird Koenig.

1822
Dr. John Crawford, Abgesandter der British East India Company, kommt nach Bangkok und scheitert mit seinem Versuch Handelsbeziehungen aufzubauen.

1824
Phra Nangklao, Sohn Ramas II., wird Koenig.

1844
In Bangkok erscheint die erste Zeitung Thailands zweimal im Monat.

1850
Rama III. beginnt mit der Errichtung des Golden Mounts, eine Nachbildung eines Monuments in Ayutthaya. Der Golden Mount wird erst 1877 fertig gestellt.

1851
Mongkut, Halbbruder Ramas III., wird im Alter von 47 Jahren Koenig. Er lebte vorher 27 Jahre als Mönch. Er leitet eine westlich orientierte Entwicklung ein und erweiterte die Stadtgrenze durch den Bau eines neuen Befestigungskanals, den Klong Krung Kasem.

1855
Koenig Mongkut und Sir John Bowring, Abgesandter von Königin Victoria, unterzeichnet ein Handelsabkommen. Daraufhin folgen weitere mit europäischen Ländern und der USA.

1856
Koenig Mongkut verbietet Tierkadaver in die Kanäle zu werfen.

1857
Mongkut ordnet den Bau von Bangkoks ersten befahrbaren Strassen an. Die New Road, die bedeutendste, wurde 1862 fertig gestellt und folgte einem Elefantenpfad.

1862
Anna Leonowens, die Erzieherin von Mongkuts Kindern, kommt nach Bangkok. Sie wird später Bücher schreiben und das Leben am Hofe verfälscht wiedergeben.

1868
Chulalongkorn, Sohn Mongkuts, wird Koenig. Seine Regierungszeit ist geprägt von Reformen und einer zunehmenden Verwestlichung Bangkoks.

1876
Das Oriental Hotel wird eröffnet. Der heutige alte Flügel entsteht 11 Jahre später.

1884
Der große Palast wird mit elektrischer Beleuchtung ausgestattet. In den nächsten 13 Jahren wird die ganze Stadt an das Stromnetz angeschlossen.

1892
Das Justiz- und Finanzministerium werden eingerichtet. Die erste staatliche Eisenbahngesellschaft entsteht. Die erste Eisenbahnstrecke nach Korat (Nakhon Ratchasima) wird 1900 fertig gestellt. Zuvor gab es nur eine private Bahnstrecke eines belgisch-dänischen Unternehmens von Bangkok nach Paknam an der Mündung des Chao Phrayas.

1893
Als erste Stadt des Osten erhält Bangkok eine elektrische Straßenbahn. Bis zur Jahrhundertwende ist das Netz 20 km lang und es werden 2800 Wagenmeilen pro Tag zurückgelegt.

11.04.1893
Die Hualamphong-Paknam Railway wurde eröffnet (Private Gesellschaft).

1897
Chulalongkorn macht als erster thailändischer Koenig eine Europareise. Zehn Jahre später wird die zweite folgen. Während der beiden Reisen wird sich Chulalongkorn auch in Deutschland aufhalten (Baden Baden und Bad Homburg).

 

1899
Der von Chulalongkorn beauftragte Wat Benchamabopit wird fertig gestellt. Seine Marmorverkleidung aus italienischen Carrara-Marmor gibt ihm den Namen "Marmortempel".

1908
In Bangkok gibt es inzwischen 300 Autos.

1910
Vajiravudh, Sohn von Rama V, wird Koenig. Er wurde in England ausgebildet.

1911
Das erste Flugzeug, geflogen von einem Franzosen, landet in Bangkok. Es werden vier Offiziere zur Pilotenausbildung nach Frankreich gesandt, welche später den ersten Stab der Royal Thai Air Force bildeten.

1912
Umsturzpläne einer Gruppe von Armee- und Marine-Offizieren, Beamten und Zivilisten werden vereitelt.

1917
Eintritt in den ersten Weltkrieg an der Seite der Alliierten. Die Chulalongkorn Universität wird gegründet. Rama VI. lässt alle Spielhöllen schließen und bringt dadurch den Staat um große Steuereinnahmen.

1921
Die Schulpflicht wird eingeführt.

1925
Prajadhipok, Bruder von Rama VI., wird Koenig. Der letzte absolute Monarch von Thailand.

1932
Ein unblutiger Staatsstreich führt zur Abschaffung der absoluten Monarchie und die konstitutionelle Monarchie wird eingeführt.
Im Rahmen der 150 Jahrfeier wird die Phra Buddha Yot Fa oder Memoriel Bridge über dem Chao Phraya eingeweiht.

1933
Die Thammasat-Universität wird gegründet.

1935
Abdankung von Koenig Prajadhipok, der sich zu einer Augenoperation in England aufhält, wo er bis zu seinem Tod 1941 leben wird. Sein Nachfolger ist der gerade zehnjährige Ananda (Rama VIII.).
Zweitfrauen verlieren den rechtlichen Status als Ehefrau, somit ist die Polygamie abgeschafft.

1943
Die Akademie der schönen Künste erhält Universitäts-Status. Ihr erster Dekan ist der italienische Bildhauer Professor Corrado Feroci (Silpa Bhirasri).

1946
Koenig Ananda wir erschossen in seinem Schlafzimmer aufgefunden. Sein Bruder Bhumibol Adulyadej folgt als Rama IX..

1949
Zur Eindämmung der chinesischen Einwanderung wird eine Einwanderungsquote von 200 Personen je Volk eingeführt.

1950
Mizu´s Kitchen, ein japanisches Restaurant, wird in der Patpong Road eröffnet. Es entwickelt sich das bekannte Amüsierviertel.

 

 

1960
Bangkok hat über 1,5 Millionen Einwohner. Bis 1980 sind es 5 Millionen.

01.10.68
Die zwei letzten Teile der Bangkok Straßenbahn (Saphan Dam-National Museum und Phra Arthit Road-Wang Burapha) wurden geschlossen und demontiert.

1982
Im Rahmen des "Ratanakosin Bicentennial" wird das 200 jährige Bestehen der Hauptstadt Bangkok gefeiert.

1985
Königin Rambhai Barni, Ehefrau Ramas VII., wird in Bangkok beigesetzt. Zum ersten Mal seit fast 30 Jahren wird die prunkvolle königliche Einäscherungszeremonie vollzogen.

25.11.1999
Die ersten beiden Skytrain (BTS) Linien gehen in Betrieb. Hellgrüne and dunkelgrüne Linie: National Stadium – Saphan Taksin und Mor Chit – On Nut)

03.07.2005
Die erste Bangkok U-Bahn (MRT) wurde eröffnet (blaue Linie von Hualamphong-Bangsue).

JahrEinwohner
1880 255.000
1910 365.000
1. April 1919 437.294
15. Juli 1929 713.384
23. Mai 1937 890.453
25. April 1947 1.178.881
25. April 1960 2.136.435
1. April 1970 3.077.361
1. April 1980 4.697.071
1. April 1990 5.882.411
1. April 2000 6.320.174
1. Januar 2005 6.642.566