Meklong Bahn:

Geschichte der Meklong Bahn

Die Meklong Bahn war ursprünglich eine Privatbahn, die von Phraya Phiphatkosa (Mr. Selestino Xaviar- ein  Portugiese der als portugiesischer  Konsul in Bangkok im Außenministerium Thailands arbeitete) und 10 Ausländern als Tha Chin Railway Co.Ltd. gegründet wurde. Nachdem sie am 17. Mai 1901 eine Lizenz von der Regierung erhielten.
Die Bahn wurde von dem Kronprinz und späteren König Vajiravut am 29. Dezember 1904 um 9:08 Uhr eingeweiht. Der erste Zug startete von der Klongsarn Station um 12:45 Uhr und erreichte die Mahachai Station  um 14:10 Uhr. Die Strecke wurde für das öffentliche Publikum am 4. Januar 1905 eröffnet. Die Linie führte von Klongsarn (heute Klongsarn Pier) nahe dem Fort Pid-Padjanuek nach Mahachai nahe dem Fort Wichian-Choduek und hatte eine Länge von 33.1 km.

Später wurde am 10. Juni 1905 die Mae Klong Railway Co. Ltd. unter königlicher Konzession gegründet und begann ihren Dienst am 15. August 1905. Die Linie führte von Bahnhof Ban Laem (Samut Sakhon) auf der anderen Seite des Maenam Tha Chin bis an den Maenam Mae Klong (Samut Songkhram, früher hieß die Stadt Maeklong) und endete in dem Bahnhof Meklong. Die Strecke ist 33,864 km lang. Wie auch heute, mussten die Fahrgäste mit einer Fähre von Mahachai nach Tha Chalom übersetzen, um die Fahrt von  Ban Laem fortzuführen.

Beide Firmen schlossen sich am 12. Juli 1907 zur Mae Klong Railway Co. Ltd. zusammen und erhielten am 6. Oktober 1908 die Genehmigung von König Chulalongkorn.

Die Maeklong Bahn wurde sehr beliebt, so dass das Unternehmen sich entschloss eine elektrische Straßenbahn auf der Eisenbahnstrecke von der Station Klongsarn bis zur Station Wat Sai mit einer Länge von 7,6 km zu betreiben. Die erste Straßenbahn fuhr am 12. Februar 1926. Später im Jahr 1927 wurde der Straßenbahnservice um 1 km vom Wat Sai Station zum Wat Singh Station erweitert. Die Straßenbahnen fuhren in einem Intervall von 30 Minuten und eine einfache Fahrkarte kostete damals 5 Satang (so viel wie eine Zeitung zur damaligen Zeit).

Die Konzession für den Tha Chin Abschnitt wurde am 23. November 1942 und für den Mae Klong Abschnitt am 14. August 1945 verlängert. Danach entschied die Regierung die Eisenbahnstrecken zu verstaatlichen und nannte das Unternehmen in Mae Klong Railway Organisation um. Die Bahn wurde in die Royal State Railway Department eingegliedert und dem Transportministerium unterstellt. Das Royal State Railway Department wurde in ein staatliches Unternehmen überführt und mit dem State Railway of Thailand (SRT) Gesetz vom 01. Juli 1952 wurde die Mae Klong Railway Organization in Mae Klong Railway Office umbenannt. Am 01. Februar 1955 wurde gemäß den Vorgaben der SRT der Straßenbahnservice eingestellt, da die Straßenbahnen in einem schlechten Zustand waren.

Da der Verkehr um das Gebiet Klongsarn-Wongwian Yai sehr stark zunahm, entschied Feldmarschall Sarit Thanarat (Premierminister vom 20. Oktober 1958 bis 8. Dezember 1963) die Meklongbahn zu verkürzen und verlegte am 7. Januar 1961 die östliche Endstation von Klongsarn nach Wongwian Yai. Ursprünglich wollte Sarit die östliche Endhaltestelle nach Wat Singh verlegen. Die Einwohner von Thonburi setzten sich für die Endhaltestelle in Wongwian Yai ein und konnten sich durchsetzen.

Wie lange diese Strecke noch im jetzigen Zustand und Verlauf erhalten bleibt ist fraglich. Die Endstation Maeklong soll vor den Markt verlegt werden und der alte Bahnhof als Denkmal erhalten bleiben. Die Eisenbahnstrecke soll an das Netz der SRT angeschlossen werden. Allerdings werden dies Pläne schon seit ca. 5 Jahren besprochen und auch eine Schnellbahn war/ ist seit Jahren im Gespräch.

Unsere Fahrt

Da ich Eisenbahnen liebe und über das Internet bei Recherchen auf dies interessante Bahn gestolpert bin, sind wir im Juli 2009 nach Samut Songkhram gereist und von dort die gesamte Strecke bis nach Bangkok gefahren.

Vorschlag für einen Tagesausflug von Bangkok aus

Mit dem Skytrain zur Endstation Wong Wian Yai in Thonburi fahren und zum Bahnhof Wongwiang Yai laufen. Wer Interesse hat, kann sich das Taksin Monument anschauen, welches in der Nähe liegt. Von hier aus bis zur ersten Endstation Mahachai in Samut Sakhon fahren und zum Fähranleger des Maenam Tha Chin laufen. Wer Lust und Hunger hat, kann in dem dortigen Fischrestaurant eine Pause einlegen. Mit der Fähre übersetzen und von der Station Ban Laem bis zur Endstation Maeklong in Samut Songkhram weiter fahren. Kurz vor dem Endbahnhof fahren sie durch den Markt. In Samut Songkhram kann man mit einem Boot den Maeklong nach Ratchaburi hinauf fahren und von dort zum Wassermarkt von Damnoen Saduak gelangen. Am Ende des Tages mit dem Bus von Ratchabruri zurück nach Bangkok.

Fahrpläne

Maeklong – Ban Laem

Ban Laem – Maeklong

06:20 07:20 07:30 08:30
09:00 10:00 10:10 11:10
11:30 12:30 13:30 14:30
15:30 16:30 16:40 17:40
Mahachai – Wong Wian Yai Wong Wian Yai – Mahachai
4:30 5:30
5:20 6:25
5:55* 7:00*
6:25 7:40
7:00 8:35
8:00 9:40
9:35* 10:40*
10:40 12:15
11:45 13:20
13:15* 14:25*
14:25 15:25
15:25 16:30
16:00* 17:05*
16:30 17:35
17:35 18:35
18:10* 19:10*
19:00 20:10

* Züge mit Aircon

Stationen und Kilometer:

WONGWIAN YAI KM 0.0
TALAT PHLU KM 1.78
KHLONG TON SAI KM 3.35
CHON THONG KM 4.13
WAT SAI KM 5.76
WAT SING KM 7.15
BANG BON KM 9.76
KHAN KOHA KM 10.23
RANG SAKAE KM 10.53
RANG PHO KM 14.25
SAM YAEK KM 15.83
PHROM DAEN KM 17.29
THUNG SI THONG KM 18.76
BANG NAM JUED KM 19.97
KHOK KHWAI KM 22.99
BAN KHOM KM 26.76
KHLONG CHAK KM 29.76
MAHA CHAI KM 31.22
   
BAN LAEM KM 0.0
THA CHALOM KM 0.84
BAN CHI PHAKHAO KM 3.71
KHLONG NOK LAK KM 5.41
BANG SI KHOT KM 6.72
BANG KRACHAO KM 8.68
BAN BO KM 10.72
BANG THORAT KM 13.64
BAN KA LONG KM 15.60
BAN NA KHWANG KM 17.76
BAN NA KHOK KM 19.79
KED MUANG KM 23.55
LAD YAI KM 27.48
BANG KRABUN KM 29.98
MAE KHLONG KM 33.57

Links:

Quellen:

  • 2bangkok.com

 

Link zu mein Film auf You Tube von der Einfahrt des Zuge in den Bahnhof Maeklong

Erstellt: 11/2009 
Update: 22.11.2009
Zuerst besucht: Juli 2009