Surat Thani:

(สุราษฎร์ธานี)

Surat Thani (Thai สุราษฎร์ธานี) ist eine Provinz (Changwat) in der Südregion von Thailand. Die Hauptstadt der Provinz heißt ebenfalls Surat Thani.

Surat Thani ist die flächenmäßig größte der Provinzen im Süden Thailands. Die Provinz liegt ca. 680 Kilometer südlich der Hauptstadt Bangkok. Das Land ist flach und sehr fruchtbar, steigt nach Westen zu einem Hochplateau an.

Wichtigste Flüsse sind der Maenam Tapi und der Maenam Phum Duang, die in den Golf von Thailand fließen. Zur Provinz gehören auch mehrere der schönsten Inseln des Landes, unter ihnen Koh Samui, Koh Pha-ngan und Koh Tao sowie die rund 40 Inseln des Ang Thong Marine National Parks.

Das fruchtbare Land lässt eine reichhaltige Landwirtschaft zu. Insbesondere auf den vorgelagerten Inseln Ko Samui und zunehmend auch Ko Pha-ngan und Ko Tao entwickelte sich der Tourismus neben der Bewirtschaftung von Kokosplantagen und dem Fischfang zum wesentlichen Wirtschaftsfaktor.

Die Gegend um Surat Thani ist schon seit Urzeiten besiedelt, wie altsteinzeitliche Werkzeugfunde belegen. Die kleine Stadt (Mueang) Chaiya nicht weit von Surat Thani war eine wichtige Stadt des Reiches Srivijaya, möglicherweise gar zeitweise die Hauptstadt.

Ihren heutigen Namen erhielt die Stadt Surat Thani 1915 von König Vajiravudh (Rama VI.), er bedeutet übersetzt etwa Stadt der guten Menschen, da die Bewohner sehr gläubige Buddhisten waren.

  • wikipedia

Fakten:

Einwohner Provinz:

994.221

Fläche:

12.891 km²

Bevölkerungsdichte:

77 E/km²

   

Lage der Provinz:

Wappen der Provinz:

Das Siegel zeigt den Chedi von Phra Boromathat Chaiya, der im 9. Jahrhundert erbaut worden sein soll. Die lokale Blume ist die Rafflesie Rafflesia kerrii (Thai: Bua Phut), der lokale Baum ist Ton Kiam (malaiisch Resak) (Cotylelobium melanoxylon).


 

Der Wahlspruch der Provinz lautet:

„Die Stadt der einhundert Inseln,
Die Provinz mit köstlichen Früchten, Rambutan genannt,
Das Land mit dem besten roten Eiern und großer Austern,
In der Stadt werden die buddhistischen Prinzipien von den Gläubigen gepredigt.“
(Thai: เมืองร้อยเกาะ เงาะอร่อย หอยใหญ่ ไข่แดง แหล่งธรรมะ)

 

Verwaltungseinheiten:

Die Provinz ist in 19 Landkreise (Amphoe) eingeteilt. Die Kreise sind weiter unterteilt in 131 Gemeinden (Tambon) und 1028 Dörfer (Muban).

AmphoeAmphoe
  1. Mueang Surat Thani (อำเภอเมืองสุราษฎร์ธานี)
  2. Amphoe Kanchanadit (อำเภอกาญจนดิษฐ์)
  3. Don Sak (อำเภอดอนสัก)
  4. Ko Samui (อำเภอเกาะสมุย)
  5. Ko Pha-gan (อำเภอเกาะพะงัน)
  6. Chaiya (อำเภอไชยา)
  7. Tha Chana (อำเภอท่าชนะ)
  8. Khiri Rat Nikhom (อำเภอคีรีรัฐนิคม)
  9. Ban Ta Khun (อำเภอบ้านตาขุน)
  10. Phanom (อำเภอพนม)
  1. Tha Chang (อำเภอท่าฉาง)
  2. Ban Na San (อำเภอบ้านนาสาร)
  3. Ban Na Doem (อำเภอบ้านนาเดิม)
  4. Khian Sa (อำเภอเคียนซา)
  5. Wiang Sa (อำเภอเวียงสระ)
  6. Phrasaeng (อำเภอพระแสง)
  7. Phunphin (อำเภอพุนพิน)
  8. Chai Buri (อำเภอชัยบุรี)
  9. Vibhavadi (อำเภอวิภาวดี)

 

Lokalverwaltung

Für das ganze Gebiet der Provinz besteht eine Provinz-Verwaltungsorganisation (องค์การบริหารส่วนจังหวัด, kurz อบจ., Ongkan Borihan suan Changwat; englisch Provincial Administrative Organization, PAO).

In der Provinz gibt es zwei „Großstädte“ (เทศบาลนคร – Thesaban Nakhon): Surat Thani (เทศบาลนครสุราษฎร์ธานี) und Ko Samui (เทศบาลนครเกาะสมุย). Es gibt außerdem drei „Städte“ (เทศบาลเมือง – Thesaban Mueang):

  • Don Sak (เทศบาลเมืองดอนสัก),
  • Tha Kham (เทศบาลเมืองท่าข้าม) und
  • Na San (เทศบาลเมืองนาสาร).

Daneben gibt es 35 „Kleinstädte“ (เทศบาลตำบล – Thesaban Tambon) und 97 TAO.[4]

 

Lage der Amphoe (Kreise) in der Provinz: