Nan:

(น่าน)

Nan ist eine Provinz mitten in den Bergen des Nordens. Zahlreiche Flusstäler durchziehen die Höhen und bieten den Angehörigen der Bergvölker Platz. Die Provinz liegt etwa 670 Kilometer nördlich der Landeshauptstadt Bangkok.

Die Gegend von Nan ist bergig mit dem Phi Pan Nam-Gebirge im westlichen und der Luang Prabang-Bergkette im östlichen Teil. Die höchste Erhebung der Provinz bildet der 2.079 Meter hohe Doi Phu Kha in Amphoe Pua nahe der Grenze zu Laos.

In den Anfangsjahren der Reiche des Nordens von Thailand war es üblich, sich die Arbeitskräfte auf Beutezügen zu beschaffen. Unter König Rama I. (reg. 1782 bis 1809) wurde die Nordregion von Siam als Schutzgürtel gegen die Birmanen angesehen.

Die Mehrheitsbevölkerung in dieser Provinz gehört der Gruppe der Tai Yuan (Eigenbezeichnung Khon Müang) an. Weitere ansässige Gruppen sind die Tai Lü, die Phuan, die Tai Khün und die Shan. Etwa 10,5 % der Bevölkerung sind gemäß den Sprachdaten der Volkszählung 2000 Angehörige der „Bergvölker“, darunter die Hmong, die Anfang des 20. Jahrhunderts in den Norden Thailands eingewandert sind.

Nan war lange Jahrhunderte unabhängig von den umliegenden Gebieten mit schwachen Verbindungen zu den laotischen Herrschern in Vientiane. Für kurze Zeit gehörte es zum Königreich Sukhothai und wurde nach dessen Niedergang im 15. Jahrhundert ein Vasall des nördlichen Reiches Lan Na (Land der Millionen Felder). Lan Na kam unter birmanische Herrschaft, doch versuchte sich Nan mehrere Male von deren Herrschaft zu befreien. Dies führte dazu, dass Birma seit 1714 die Kontrolle direkt übernahm.

1788 eroberte der neue Herrscher von Siam, König Rama I. (Phra Phutthayotfa Chulalok) den Norden und brachte auch Nan in seinen Einflussbereich. Nach dem Pak-Nam-Zwischenfall 1893 musste Siam einen Teil des östlichen Gebietes von Nan an Französisch-Indochina abtreten. Aber erst 1932 wurde Nan verwaltungsmäßig als siamesische Provinz etabliert und damit siamesisches Staatsgebiet. In den 1960er- und 70er-Jahren fanden in der Gegend Kämpfe zwischen der thailändischen Armee und der mit der Kommunistischen Partei Thailands verbundenen Volksbefreiungsarmee von Thailand (People's Liberation Army Thailand, PLAT) statt. Die Regierungstruppen besiegten die Aufständischen in den frühen 1980er-Jahren.

Die Provinz Nan wird gerne von Thailändern besucht, da das Klima immer sehr angenehm ist. Die Provinz ist mehrmals täglich durch Linienflüge von Bangkok erreichbar. Westliche Touristen sind hier nicht stark vertreten.

Quelle:

  •  Wikipedia

Fakten:

Einwohner Provinz:

475.614

Fläche:

11.472,1 km²

Bevölkerungsdichte:

43 E/km²

   

Lage der Provinz:

 

Wappen der Provinz:

Das Siegel zeigt den Usuparach-Bullen, der den Chedi von Prathat Chae Haeng trägt. Die lokale Pflanze ist der Orchideenbaum (Bauhinia variegata).



 

Der Wahlspruch der Provinz lautet:

„Der Schrein von Prathat Chae Haeng und jährliche Bootsrennen,
Die Stadt des schwarzen Elfenbeins und den Wandmalereien von Wat Phumin,
den Na-Noi-Erdhügeln,
Phu Kha ein Ort für das Trekking,
Das Land der Nam-Lai-Textilie – oder Fließwasser-Webereien,
Die Mafai-Frucht ist angenehm zu kosten,
Erwerb aller Arten von Silber-, Rattan- und Korbwaren,
Goldene Mandarinen wachsen hier in großer Zahl.“

 

Verwaltungseinheiten:

Die Provinz Nan ist gegliedert in 15 Amphoe (‚Bezirke‘ oder ‚Landkreise‘). Diese sind weiter unterteilt in 99 Tambon (‚Unterbezirke‘ oder ‚Gemeinden‘) und 848 Muban (‚Dörfer‘).

Lokalverwaltung

Für das ganze Gebiet der Provinz besteht eine Provinz-Verwaltungsorganisation (thailändisch: องค์การบริหารส่วนจังหวัด, kurz อบจ., Ongkan Borihan suan Changwat; englisch Provincial Administrative Organization, PAO).

Auf dem Gebiet der Provinz gibt es des Weiteren 19 Thesaban (‚Kommunen‘) — darunter eine „Stadt“ (die Provinzhauptstadt) und 18 „Kleinstädte“ — sowie 80 Tambon-Verwaltungsorganisationen.

 

Nr. Amphoe Thai
1 Amphoe Mueang Nan (อำเภอเมืองน่าน)
2 Amphoe Mae Charim (อำเภอแม่จริม)
3 Amphoe Ban Luang (อำเภอบ้านหลวง)
4 Amphoe Na Noi (อำเภอนาน้อย)
5 Amphoe Pua (อำเภอปัว)
6 Amphoe Tha Wang Pha (อำเภอท่าวังผา)
7 Amphoe Wiang Sa (อำเภอเวียงสา)
8 Amphoe Thung Chang (อำเภอทุ่งช้าง)
9 Amphoe Chiang Klang (อำเภอเชียงกลาง)
10 Amphoe Na Muen (อำเภอนาหมื่น)
11 Amphoe Santi Suk (อำเภอสันติสุข)
12 Amphoe Bo Kluea (อำเภอบ่อเกลือ)
13 Amphoe Song Khwae (อำเภอสองแคว)
14 Amphoe Phu Phiang (อำเภอภูเพียง)
15 Chaloem Phra Kiat (อำเภอเฉลิมพระเกียรติ)

Lage der Amphoe (Kreise) in der Provinz: