Mit dem Zug von Korat nach Hua Hin:

Schon zweimal sind wir mit dem Zug von Korat nach Hua Hin gefahren. Die staatliche thailändische Eisenbahn ist sehr zuverlässig, sicher, bequem und langsam! Mit den Überlandbussen kann sie in der Regel zeitlich nicht mithalten, dafür kann man vom Zug die Landschaften besser bewundern und es ist bequemer.
Da die Eisenbahn sehr beliebt ist, lohnt es sich sein Ticket schon vorher zu besorgen. Dies kann man an jedem Bahnhof schnell erledigen, ein modernes Buchungssystem macht dies möglich.

Zwei Tage vor Abfahrt besorgten wir uns unsere 2. Klasse Fahrkarten von Nakhon Ratchasima über Bangkok nach Hua Hin.
Um 10:25 Uhr ging es in Korat mit einem Express Train/ Diesel Rail Car (EXP/DRC) los und um 15:00 Uhr waren wir pünktlich in Bangkok. Der Express Train/ Diesel Rail Car ist ein mit dieselelektrischen Triebwagen ausgestatteter Zug. Die 2. Klasse ist hier mit ein Aircon ausgestattet, die wie in Thailand üblich zu kalt eingestellt ist. Während der Fahrt, die das Korat Plateau hinunter führte, konnten wir eine herrliche Landschaft bewundern. Das Essen muss man in diesem Zug vorbestellen.

In Bangkok, Hauptbahnhof, hatten wir zwei Stunden Aufenthalt. Der Hauptbahnhof Hua Lamphong Station ist ein Sackbahnhof. Hier kann man sich schon mal ein paar Stunden aufhalten und ein kühles Bier genießen. Es gibt auch eine Gepäckaufbewahrung die nicht teuer sein soll. Als wir im Februar 2002 dort waren wurde der Steinboden der Bahnhofsvorhalle gerade renoviert.

In Bangkok stiegen wir um 17:05 in den Express Train, der aus normalen älteren Anhängern bestand, durch eine Diesellokomotive angetrieben wurde und in Richtung Süden unterwegs war. Die 2. Klasse Waggons sind in diesen Zügen mit Ventilatoren ausgestattet, was in der kühlen Jahreszeit auch sehr angenehm ist.
Wiederum pünktlich um 21:18 Uhr waren wir in Hua Hin.

Der Zug von Bangkok nach Hua Hin hatte auch einen Speisewagen, was allerdings nicht notwendig war, da ständig Getränke und Speisen verkauft wurden. An den Bahnhöfen stiegen zusätzlich noch fliegende Händler zu.

Die Eisenbahnstrecken sind in Thailand noch größtenteils eingleisig, wobei seit einigen Jahren die Strecken ausgebaut und beschleunigt werden. Die Züge sind mit viel Personal ausgestattet, es fahren viele Schaffner, Bahnpolizisten und Helfer mit.

Alles in allem genieße ich immer diese Zugfahrten, auch wenn die Busse weitaus schneller sind. Was auch damit zusammenhängt, dass die Busse in wesentlich kürzeren Tagzeiten fahren. Daher sind wir von Hua Hin nach Nakhon Ratchasima mit dem Bus gefahren, da es keine gute Verbindung in diese Richtung gab.

Bahnhof Nakhon Ratchasima:

Bahnhof Hua Hin: