Amphoe Phimai:

(อําเภอพิมาย)

Der Bezirk (Ampoe) Phimai gehört zur Provinz Nakhon Ratchasima und liegt ca. 270 km nordöstlich von Bangkok bzw. ca. 70 km von Nakhon Ratchasima entfernt.
Der Ort Phimai hat um die 15.000 Einwohner und liegt 34 m ü.d.M. Zu erreichen ist dieser interessante Ort mit dem Bus von Bangkok oder von Nakhon Ratchasima aus. Ich bin schon mit meiner Frau zusammen mit meinem Moppet (Honda Dream) von Nakhon Ratchasima aus über die A2 nach Phimai gefahren und habe ca. 1,5 h benötigt. Wem das zu anstrengend ist kann sich auch von einem Tuck Tuck fahren lassen.

Die heutige Stadt Phimai nimmt nur einen Teil des einstigen von Mauern, Wällen und Wassergräben umgebenen Stadtgebietes ein. Die historische Stadt Phimai umfasste ursprünglich 1030 x 565 m. Von den Sandsteinmauern sind noch Reste vorhanden und von den einstigen vier pavillonartigen Stadttoren steht noch das südliche, welches Pratu Chai (Siegestor) genannt wird.

 

Funde von Tonscherben und Schmuck zeigen, dass die Gegend schon während der Jungsteinzeit besiedelt war. Im 11./ 12. Jahrhundert (wobei bis heute die Wissenschaftler im unklaren über den genauen Entstehungszeitraum sind) ließen dann die Khmer die Stadt befestigen und bauten Sie zu einem Zentrum ihres Reichs aus. Phimai liegt wie z.B. Buriram, Chaiyaphun oder Lampang an der Route die Angkor mit seinen Provinzen verband. Die Distanz zwischen Angkor und Phimai betrug damals ca. 240 km. Die gemachten Funde lassen darauf schließen, dass Phimai auch in religiösen Dingen ein bedeutendes Zentrum war.

 

Als Angkor im 14. Jahrhundert von dem ersten Herrscher Ayutthayas Koenig Rama Thiboti I (1350-1369) erobert wurde, verlor Phimai an Bedeutung und viele Gebäude verfielen. Nach der Zerstörung Ayutthayas durch die Birmanen 1767 wurde Phimai Hauptstadt eines Fürstentums welches aber schon 1768 von Koenig Taksin dem neuen Koenigreich Siam eingegliedert wurde.

 

Die Ruinenstadt Phimai wurde und wird mit einem hohen Aufwand rekonstruiert und ist als Phimai Historical Park der Öffentlichkeit zugänglich.

 

Das Nationalmuseum wiederum stellt viele Interessante Fundstücke aus und ist wirklich sehr interessant. Von Schmuckstücken bis zu alten Gebrauchsgegenständen wird dort alles ausgestellt.

 

Hat man dies alles gesehen, empfiehlt sich ein Besuch des Banyan Baumes, um sich dort zu erholen. Der Banyan Tree (Ficus indiaca) ist eine botanische Sehenswürdigkeit. Dessen Blätterdach ein Durchmesser von ca. 85 m aufweist!

Hier können Sie an einem der vielen Restaurants gut essen und unter dem Baum relaxen.

 

 

Quelle:

  • Wikipedia

 

Verwaltung

Der Landkreis Phimai ist in zwölf Tambon („Unterbezirke“ oder „Gemeinden“) eingeteilt, die sich weiter in 212 Muban („Dörfer“) unterteilen.

Nr.NameThaiMubanEinw.
1. Nai Mueang ในเมือง 21 24.973
2. Samrit สัมฤทธิ์ 15 9.117
3. Bot โบสถ์ 27 19.500
4. Krabueang Yai กระเบื้องใหญ่ 11 6.326
5. Tha Luang ท่าหลวง 12 5.784
6. Rang Ka Yai รังกาใหญ่ 20 14.454
7. Chiwan ชีวาน 10 4.581
8. Nikhom Sang Ton-eng นิคมสร้างตนเอง 22 11.012
9. Krachon กระชอน 20 8.492
10. Dong Yai ดงใหญ่ 20 10.909
11. Than Lalot ธารละหลอด 14 3.994
12. Nong Rawiang หนองระเวียง 20 10.911

Lokalverwaltung

Es gibt zwei Kommunen mit „Kleinstadt“-Status (Thesaban Tambon) im Landkreis:

  • Rang Ka Yai (Thai: เทศบาลตำบลรังกาใหญ่) besteht aus dem gesamten Tambon Rangka Yai.
  • Phimai (Thai: เทศบาลตำบลพิมาย) besteht aus Teilen des Tambon Nai Mueang.

Außerdem gibt es elf „Tambon-Verwaltungsorganisationen“ (องค์การบริหารส่วนตำบล – Tambon Administrative Organizations, TAO):

  • Nai Mueang (Thai: องค์การบริหารส่วนตำบลในเมือง)
  • Samrit (Thai: องค์การบริหารส่วนตำบลสัมฤทธิ์)
  • Bot (Thai: องค์การบริหารส่วนตำบลโบสถ์)
  • Krabueang Yai (Thai: องค์การบริหารส่วนตำบลกระเบื้องใหญ่)
  • Tha Luang (Thai: องค์การบริหารส่วนตำบลท่าหลวง)
  • Chiwan (Thai: องค์การบริหารส่วนตำบลชีวาน)
  • Nikhom Sang Ton-eng (Thai: องค์การบริหารส่วนตำบลนิคมสร้างตนเอง)
  • Krachon (Thai: องค์การบริหารส่วนตำบลกระชอน)
  • Dong Yai (Thai: องค์การบริหารส่วนตำบลดงใหญ่)
  • Than Lalot (Thai: องค์การบริหารส่วนตำบลธารละหลอด)
  • Nong Rawiang (Thai: องค์การบริหารส่วนตำบลหนองระเวียง)

 

Lage des Amphoe in der Provinz: